Plattform-Index

Wie kein anderes digitales Geschäftsmodell haben Plattformen die Machtverhältnisse in vielen Märkten verschoben. Oft landet der Großteil der Wertschöpfung nicht mehr beim Anbieter eines Produktes, sondern beim Interaktionsmanager zwischen Angebot und Nachfrage. Da Plattformen viele Wettbewerbsvorteile gegenüber klassischen Pipeline-Unternehmen besitzen, werden sie an den Börsen um ein Vielfaches höher bewertet.

Um die Überlegenheit des Geschäftsmodells an den Börsen abzubilden, habe ich 2016 den Plattform-Index entwickelt. Er umfasst aktuell 15 Plattform-Aktien der 3. Generation, die mit ihrer Marktkapitalisierung gewichtet sind. Der Index wird wöchentlich berechnet und im Vergleich mit Dow Jones Industrial, Nasdaq Composite und Dax 30 gezeigt. Aktuell sind im Index folgende Aktien: Alibaba, Alphabet, Amazon, Baidu, Booking Holdings, Dropbox, Facebook, Microsoft, Naspers, Netflix, PayPal, Tencent, Twilio und Weibo.

Plattform-Index 15

Aktuelle Wertentwicklung

Kalenderwoche 27/2020:

3. Juli 2020. Die Rally der Plattform-Aktien geht weiter. Der Plattform-Index hat in dieser Woche weitere 6 Prozent auf 3093 Punkte zugelegt. Seit Beginn der Berechnung 2016 hat der Index nun 200 Prozent an Wert gewonnen; in diesem Jahr beträgt das Plus 35 Prozent. Die Aktien reagieren aktuell positiv auf die Zeichen der wirtschaftlichen Erholung in aller Welt, die auf ein schnelles Ende der Corona-Rezession hoffen lassen. In den USA sorgten vor allem unerwartet starke Zahlen am Arbeitsmarkt für Schwung an der Börse, auch wenn die Angst vor einer zweiten Corona-Welle aufgrund der schnell steigenden Infektionszahlen in einigen US-Bundesstaaten wächst.

  • Gewinner der Woche war Facebook. Die Aktie holte den starken Verlust der vergangenen Woche fast wieder auf, obwohl sich inzwischen 800 Unternehmen dem „Stop Hate for Profit“-Werbeboykott angeschlossen haben. Das reichte aus, um Facebook zum Handeln zu bewegen. Das Netzwerk kündigte an, Inhalte von Politikern zu markieren, wenn sie gegen Richtlinien verstoßen, und Hassbotschaften zu unterbinden.
  • Die Alphabet-Aktie legte ebenfalls fast 8 Prozent zu. Die Übernahme des kanadischen Datenbrillen-Startups North wurde an der Börse positiv aufgenommen.
  • Mehrere Plattformen wie Microsoft, Tencent, PayPal, Twilio und Etsy notieren auf Allzeithoch. Offenbar trauen viele Anleger den Unternehmen starke Quartalszahlen zu, nachdem Tesla im zweiten Quartal unerwartet viele Autos verkauft hat und einen Kurssprung ausgelöst hat.

Mehr Informationen: www.plattform-index.com