Online-Werbebudgets wandern von Search zu Retail Media

Google hat bisher stets profitiert, wenn die Unternehmen an Werbung gespart haben. Doch nun verlagern sich die Budgets in Krisenzeiten zu Retail Media.

In konjunkturell schwierigen Zeiten haben die Werber früher von Markenwerbung zu Performance-Werbung umgeschichtet, was meist Google zugute kam. In diesem Jahr sieht es erstmals anders aus, weil mit der Werbung auf den Seiten der Online-Händler eine dritte Kategorie dazugekommen ist, die noch näher am Kaufabschluss dran ist. Nun ist Retail Media der große Gewinner des Jahres – und die Suchmaschinen scheinen erheblich unter Druck zu geraten, wie neue Daten von Standard Media Index zeigen. Gut für Amazon, schlecht für Google. Aber richtig freuen kann sich niemand: Seit Juni fahren die Unternehmen ihre Werbeausgaben generell zurück.

▷ Standard Media Index

Weitere Infos zum Plattform-Index finden Sie unter www.plattform-index.com
Mein Newsletter mit relevanten Nachrichten und Forschungsergebnissen zur Digitalen Transformation & Plattformökonomie 14-tägig | >20.000 Abonnenten | Kostenlos abonnieren