Investitionen in künstliche Intelligenz steigen rasch

Künstliche Intelligenz gehört zu den Top-Innovationsthemen weltweit. Seit 2012 steigen die Investitionen stark an. An der Spitze stehen wieder die großen Technologieunternehmen wie Google oder Amazon, während sich die traditionellen Firmen oft noch zurückhalten.

Investitionen in künstliche Intelligenz (KI) haben sich in den vergangenen Jahren verdreifacht. 2016 gaben Unternehmen, vor allem große Technologiekonzerne wie Google und Amazon, bis zu 27 Milliarden Dollar für interne Forschung und Entwicklung intelligenter Roboter und selbstlernender Computer aus, zeigt die McKinsey-Studie „Artificial intelligence: the next digital frontier”, für die mehr als 3.000 Entscheider auf Vorstandsebene in zehn Ländern befragt wurden. Neben Deutschland waren dies die USA, China, Großbritannien, Frankreich, Italien, Schweden, Südkorea, Japan und Kanada.Weitere 12 Milliarden Dollar  investierten externe Investoren  – also Private-Equity-Gesellschaften, Risikokapitalgeber oder im Rahmen von Fusionen und Übernahmen – in KI.  In Summe waren dies rund 39 Milliarden Dollar, was eine Verdreifachung im Vergleich zu 2013 bedeutet.

Der Großteil der derzeitigen externen Investitionen fließt in maschinelles Lernen. Weitere wichtige Felder sind Bilderkennung und Spracherkennung .

Traditionelle Unternehmen hinken hinterher

„Wir stehen in der Entwicklung der künstlichen Intelligenz noch am Anfang – doch die großen Digitalunternehmen haben mittlerweile massiv in diese Technologien investiert“, sagt McKinsey-Berater Peter Breuer. Die Studie belegt die bestehende Zurückhaltung vieler Unternehmen: Nur 9 Prozent der befragten Firmen gibt beispielsweise an, maschinelles Lernen schon in großem Umfang einzusetzen. Und nur 12 Prozent sehen sich beim Thema KI schon über ein Experimentierstadium hinausgekommen. Die Vorreiter zeichnet neben einer starken Unterstützung durch den Vorstand aus, dass sie mit KI neue Geschäftsfelder erschließen. Zurückhaltende Unternehmen versprechen sich von dieser Technologie hingegen vor allem Kosteneinsparungen.

Im Branchenvergleich ist die High-Tech und Telekommunikationsindustrie beim Einsatz von KI am weitesten. McKinsey-Experte Peter Breuer: „Diese Sektoren sind schon lange weitestgehend digitalisiert; die künstliche Intelligenz ist für sie der nächste logische Schritt.“ Auch die Automobilindustrie mit dem Megathema selbstfahrende Autos sowie die Finanzindustrie mit den Innovationen durch Fintechs belegen obere Plätze im Artificial-Intelligence-Index“, in dem das McKinsey Global Institute die Einführung und Nutzung von KI in 13 Branchen untersucht hat. Stark zurück fällt im Vergleich dazu die Gesundheits- und Bauwirtschaft.

Die Frage, welche Aufgaben künstliche Intelligenz in welchen Branchen übernimmt, zeigt die folgende Grafik:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.