Digitale Basis-Fähigkeiten: Deutschland liegt weit unter dem Durchschnitt

Im internationalen Vergleich sind die digitalen Basis-Fähigkeiten der Deutschen eher schwach entwickelt. Zeit für eine systematische Weiterbildung.

Wie viele Menschen verfügen mindestens über digitale Basis-Fähigkeiten? Im Durchschnitt liegt der Wert in Europa bei 54 Prozent und soll bis 2030 auf 80 Prozent steigen – nach dem Willen der EU. In Deutschland verfügen aktuell nur 49 Prozent der Erwachsenen über diese digitalen Basis-Fähigkeiten. Woran das liegt:

  •  Digitales war und ist in den Schulen kein (großes) Thema
  • Die Lernbereitschaft der Deutschen liegt weltweit am Ende. Im EU Digital Lifelong Learning Index liegt DE abgeschlagen auf dem letzten Platz.
  • Viele Unternehmen haben die digitale Weiterbildung ihrer Mitarbeiter*innen, die angesichts der Engpässe auf dem Arbeitsmarkt (demographische Entwicklung) täglich an Bedeutung gewinnt, noch nicht systematisch implementiert. Gehandelt wird wieder erst, wenn die Not nicht mehr zu übersehen ist.